Der Dichter und der Banker: Hölderlin, Susette und Jakob Gontard

Von 20. März 2020 bis 20. März 2020

Ort: Kammerspiele Schauspiel Frankfurt

Veröffentlicht von Birgitta Loehr

Kategorien: Literatur, Theater, Hölderlin_2020

Treffer: 654


SZENISCHE LESUNG VON PETER MICHALZIK

Im Auftrag des Schauspiel Frankfurt entsteht eine Erzählung zu Hölderlins Zeit in Frankfurt, in der vor allem seine Beziehung zu Suzette Gontard thematisiert wird. Tatsächlich handelt es sich um einen zentralen Punkt im Leben des Dichters, einen Umschlagplatz. Als er den Roman »Hyperion« und wesentliche Gedichte schrieb, war die zentrale Bezugsperson seines Lebens jene Diotima, zu der ihn Susette Gontard inspirierte. Geld und Poesie, Sach- und Möglichkeitssinn, Glücksverheißung und Ruin treffen hier aufeinander.

EINTRITT 15 EURO, ERM. 8 EURO