KLANGKUNST IN INDUSTRIEKULTUR: Klanginstallation von Makiko Nishkaze und Nikolaus Heyduck

Von 22. August 2021 bis 29. August 2021 In Kalender speichern

Ort: Eisenbahnmuseum Bahnwelt Steinstraße 7, 64291 Darmstadt

So 22.8., Mi 25.8., Fr 27.8. und So 29.8., 10 – 16 Uhr
Adresse: Eisenbahnmuseum Bahnwelt, Steinstraße 7, 64291 Darmstadt
Kontakt: 06151 377600 | info@bahnwelt.de
Haltestelle: Darmstadt Kranichstein

Die Lokomotivhalle des Bahnwelt-Eisenbahnmuseums in Darmstadt-Kranichstein ist mit ihren historischen Dampflokomotiven ein eindrucksvoller Raum, der vielfältige Assoziationen weckt: an Bahnhöfe, an weite Reisen, an Geräusche und Gerüche. Dieser Innenraum träumt gewissermaßen vom Außen der Welt und von der Möglichkeit, viele Orte zu erreichen durch die Vernetzung in vielfältigen Schienensystemen. Die elektroakustische Komposition von Makiko Nishikaze basiert auf Tonaufnahmen, die sie bei verschiedenen Reisen aufgenommen hat: auf Bahnsteigen in Tokyo und Berlin, in der U-Bahn in Paris und im Schnellzug in Japan. In der Montage zu einer räumlichen Komposition für sechs Kanäle entsteht eine Klanglandschaft, bei der sich die verschiedenen Materialien an einem Knotenpunkt vernetzen, mechanische Geräusche, das Gewirr menschlicher Stimmen, das Klangchaos einer Bahnhofshalle. Die technische Installation von Nikolaus Heyduck sorgt dafür, dass diese Klangwelt hörbar wird.

Das Programm der Tage der Industriekultur ist unter www.krfrm.de/TDIK2021 zu finden.

2021-08-22 00:00:00
2021-08-29 11:52:12