August Macke. Paradies! Paradies?

Von 30. Oktober 2020 bis 14. Februar 2021 In Kalender speichern

Ort: Museum Wiesbaden, Friedrich-Ebert-Allee 2, 65185 Wiesbaden Friedrich-Ebert-Allee 2, 65185 Wiesbaden, Deutschland

Kategorien: Ausstellung

August Macke (1887-1914) ist einer der bedeutendsten deutschen Expressionisten am Beginn des 20. Jahrhunderts. Nachdem er gleich zu Beginn des Ersten Weltkriegs fiel, organisierte seine Frau Elisabeth aus dem Nachlass des Künstlers eine umfassende "Gedächtnis-Ausstellung", die im Herbst 1920 auch im Museum Wiesbaden gastierte. Anlässlich dieser vor 100 Jahren durchgeführten Retrospektive präsentiert das Museum in enger Kooperation mit dem Kunstmuseum Bonn August Macke in all seiner Vielfältigkeit. Farbenprächtige Arbeiten vermitteln Lebensfreude und Modernität, zugleich wird aber in der Ausstellung Mackes unbedingter Wille, die Welt als irdisches Paradies vor Augen zu führen, hinterfragt. Seine Begegnungen mit Wassily Kandinsky, Franz Marc und Robert Delaunay inspirierten ihn dazu, durch und durch schöne, elegische Bildwelten zu erschaffen, in welchen sich der Mensch sicher und aufgehoben fühlt. Das Wissen jedoch, dass ein Paradies blitzartig verlorengehen kann, schwingt dabei stets unterschwellig mit.

Erstmals ist August Macke, der einer der wesentlichen Protagonisten des 1911 gegründeten Blauen Reiters war, nach mehr als 50 Jahren wieder im Rhein-Main-Gebiet zu sehen. Die Ausstellung umfasst nicht nur Gemälde, Zeichnungen, Skulptur und Druckgrafik, sondern auch die atmosphärischen Aquarelle, die am Thuner See in der Schweiz oder während der berühmten Reise nach Tunis (1914) entstanden waren.

www.museum-wiesbaden.de

2020-10-30 13:26:14
2021-02-14 15:26:14