01. November 2021 bis 2. Juni 2022, 
Deutsche Nationalbibliothek Frankfurt

Anlässlich seines 100. Geburtstags am 2. Juni 2020 sollte der Literaturkritiker, Zeitzeuge und Frankfurter Bürger Marcel Reich-Ranicki mit einer repräsentativen Ausstellung des Deutschen Exilarchivs 1933-1945 der Deutschen Nationalbibliothek geehrt werden. Aufgrund der Corona-Pandemie wurde die Ausstellung auf November 2021 verschoben. Die Ausstellung stellt Leben und Werk Reich-Ranickis dar und widmet sich dabei auch den vielen verschiedenen Rollen, die er in der Öffentlichkeit spielte. Die Ausstellung wird in der Deutschen Nationalbibliothek in Frankfurt gezeigt werden. Die mehr als 150 Exponate, darunter Bücher, Fotografien, persönliche Dokumente und Korrespondenz sowie zahlreiche Videos, werden aus unterschiedlichen Institutionen und Archiven zusammengetragen Die Ausstellung wird in Zusammenarbeit mit Uwe Wittstock, dem Autor der Biografie Reich-Ranickis, erarbeitet.

Zur Ausstellung erscheint ein gleichnamiges Begleitbuch.

Video zur Ausstellung Marcel Reich-Ranicki 100

 

Fotos (Projekte&Archiv und Header): F.A.Z.-Foto / Frank Röth