18. bis 20. Februar 2022,
Literaturhaus Frankfurt

In der zweiten Ausgabe von WIR SIND HIER. befassen sich Autorinnen und Autoren sowie Journalistinnen und Journalisten in Diskussionen und Lesungen mit dringenden Fragen unserer Zeit. Im Fokus sind die Entwicklung antirassistischer Arbeit in Politik, Literatur und Gesellschaft, der Zusammenhang von Frauenfeindlichkeit und Rassismus, das Schreiben von Literatur nach Ereignissen wie dem Mordanschlag von Hanau 2020 und das Vererben und Ererben von Migrationsgeschichten. WIR SIND HIER. zeigt die Vielfalt aktueller deutschsprachiger Literatur und gibt Menschen Raum, die selbst aufgrund ihrer Arbeit, aufgrund ihres Geschlechts, ihrer tatsächlichen oder vermeintlichen Herkunft oder Religion Opfer von Diskriminierung sind.

Gäste sind Shida Bazyar, Teresa Bücker, Asal Dardan, Lena Gorelik, Dilek Güngör, Dunja Hayali, Aylin Karabulut, Hasnain Kazim, Ozan Zakariya Keskinkılıç, Emilia Roig und andere.

www.literaturhaus-frankfurt.de