04. November bis 31. Dezember 2021,
Frankfurt

Am 21. Oktober 1951 wurde zum ersten Mal der Georg-Büchner-Preis von der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung verliehen. Ausgezeichnet wurde der Lyriker Gottfried Benn. Schaut man heute, im 70sten Büchner-Jahr, auf die Liste der Preisträger und Preisträgerinnen, so stellt man fest: Die Preis-Entscheidungen waren immer auch Seismographen kultureller, gesellschaftlicher Entwicklungen. Zahlreiche Geschichten - kleine und große, turbulente und erstaunliche - finden sich in den Archiven der Akademie und anderer Institutionen. Aus Anlass des 70jährigen Jubiläums des Georg-Büchner-Preises werden sie multimedial auf buechnerpreis.de (ab Anfang Dezember 2021) zu entdecken sein. Die Seite entsteht in enger Zusammenarbeit mit dem Hessischen Rundfunk, der mit zahlreichen Ton- und Filmaufnahmen unterstützt.