OpenSpace - Eine Plattform für Künstler/innen


Seit dem shutdown des öffentlichen Lebens Mitte März liegt auch das kulturelle Leben brach – zumindest, soweit es Live-Erlebnisse angeht. Bundesweit wurden Tausende große und kleine Veranstaltungen bis auf Weiteres abgesagt. Im Zeitalter der Digitalisierung ergeben sich aus dieser ungewohnten Lage jedoch zahlreiche neue Möglichkeiten für die Künste. Das zeigen die vielen kreativen Beiträge auf allen Kanälen. So sieht auch der Kulturfonds die aktuelle Situation als Aufgabe und hat Künstler/innen aus dem Kreis seiner Projektpartner/innen, vor allem solche aus der Freien Szene, gebeten, sich mit dem aktuellen Schwerpunkt-Thema des Kulturfonds, Erzählung.Macht.Identität, in kleinen Slots für eine virtuelle Plattform zu beschäftigen. Mit diesem open space bietet der Kulturfonds Künstlerinnen und Künstlern aus der Region die Möglichkeit, kleinere Arbeiten oder Ausschnitte aus ihren Projekten auf seiner Website zu präsentieren. Die Beiträge ersetzen das Live-Erlebnis nicht, sondern sie ergänzen es. Die Plattform ist spartenoffen, möglich sind Hörstücke, Audiowalks oder Geschichten zum Herunterladen, Videos, Fotos, Texte oder Performances.