Das Rhein-Main-Gebiet verfügt über eine Fülle von imposanten und geschichtsträchtigen Orten der Industriekultur mit besonderer Vergangenheit. Viele unterschiedliche Industriezweige treffen hier aufeinander, manche Bauten werden noch genutzt, andere sind seit Jahren stillgelegt, wieder andere wurden umgewidmet und dienen nun neuen Zwecken. Die Orte der Industriekultur sind in der Region unter dem Label „Route der Industriekultur Rhein-Main“ als ein Schwerpunkt-Projekt der KulturRegion FrankfurtRheinMain zusammengefasst und alljährlich im Sommer Schauplatz der „Tage der Industriekultur“. Anders als etwa im Ruhrgebiet gibt es bisher jedoch keine regelmäßigen Kunstprojekte in den Objekten. Dies bot den Ansatz für den Kulturfonds Frankfurt RheinMain, Künstler/innen mit Schwerpunkt Sound, Licht und Video mit ortsbezogenen Arbeiten zu ausgewählten Industriebauten zu beauftragen. An zehn Orten der Region wurde jeweils ein/e Künstler/in oder ein Künstlerduo gebeten, sich mit der Geschichte und der akustischen und visuellen Aura der Orte auseinanderzusetzen. Die industrielle Vergangenheit der Produktionsstätte sollte dabei im Mittelpunkt der Arbeiten stehen. Eine solche Kooperation von Kulturfonds und KulturRegion findet 2021 zum zweiten Mal statt. Wir laden Sie ein, im Rhein-Main-Gebiet auf eine multimediale Entdeckungsreise zu gehen!

mockup broschuere klangkunst

Broschüre als PDF herunterladen