Kulturfonds Frankfurt RheinMain bietet 19 neuen Projekten Plattform für kreative Zusammenarbeit von Künstlerinnen und Künstlern, Kulturinstitutionen und Schulen der Region

Im Rahmen der sechsten Runde des Förderprojekts KUNSTVOLL unterstützt der Kulturfonds Frankfurt RheinMain 19 Kooperationsprojekte im Schuljahr 2018 / 2019 mit einer Summe von rund 172.000 Euro. Drei weitere Projekte befinden sich noch in abschließender Prüfung. Ab August begeben sich die Schülerinnen und Schüler auf künstlerische Entdeckungsreise. Während der mehrmonatigen Zusammenarbeit kreieren sie unter fachkundiger Anleitung von Künstlerinnen und Künstlern Theater-, Musik-, Medien- oder Ausstellungsprojekte und präsentieren ihre Ergebnisse bis Ende des Schuljahres im Sommer 2019. Das Arbeiten mit Profis aus den verschiedensten Kunstsparten gibt den Jugendlichen die einmalige Gelegenheit, sich kreativer Fähigkeiten und Interessen bewusster zu werden und mit professioneller Unterstützung weiterzuentwickeln. Zudem wird theoretisches Schulwissen durch praktische Erfahrungen ergänzt und so mit Leben gefüllt. Seit dem Schuljahr 2013 / 2014 förderte der Kulturfonds in diesem Rahmen bereits über 80 Projekte.
Die Förderprojekte zeichnen sich vor allem durch ihre künstlerische Bandbreite aus und umfassen neben den Sparten Darstellende Künste oder Musik künstlerische Ausdrucksformen aus den Bereichen Architektur, Bildende Kunst, Fotografie und Film. Ebenso vielfältig sind Schulform und Austragungsort der Projekte. Neben Gymnasien und Gesamtschulen stammen die Projekte auch aus Berufs- und Förderschulen aus den Städten Bad Vilbel, Darmstadt, Frankfurt am Main, Hanau und Wiesbaden sowie dem Hochtaunus- und dem Main-Taunus-Kreis. Dr. Helmut Müller, Geschäftsführer des Kulturfonds Frankfurt RheinMain, zu den neuen Projekten: „Besonders begeistert hat uns in diesem Jahr, dass sich einige Projekte über kommunale „Grenzen“ hinaus miteinander verbinden. Da wäre beispielsweise die Europäische Schule RheinMain in Bad Vilbel, die mit der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt kooperiert. Oder aber die Edith-Stein-Schule aus Hochheim, die mit Ubuntu e.V. in Darmstadt zusammenarbeitet. KUNSTVOLL gelingt es damit nicht nur, eine Verbindung zwischen Kulturschaffenden und Jugendlichen herzustellen, sondern auch regional zu vernetzen – eine Bereicherung für alle Teilnehmenden und das ganze Rhein-Main-Gebiet.“
Aus 27 Bewerbungen wählte die siebenköpfige Jury rund um Dr. Helmut Müller, Dr. Julia Cloot und Laura Kurtz vom Kulturfonds Frankfurt RheinMain sowie Dr. Aslak Petersen (Crespo Foundation), Dr. Alexander Jehn (Hessische Landeszentrale für politische Bildung), Marcus Kauer (Referent für Kulturelle Bildung im Hessischen Kultusministerium) und Albert Zetzsche (früherer Theaterreferent des Hessischen Ministeriums für Wissenschaft und Kunst) die 19 neuen Förderprojekte für das Schuljahr 2018 / 2019 aus. Diese werden nun bis zu den Sommerferien 2019 von den Projektpartnern umgesetzt. Dazu gehören:

Große Leute
semiramis e.V. (Wiesbaden) / Fluxusschule (Wiesbaden)

Das neue Frankfurt - Werkstatt Westhausen
Deutsches Architekturmuseum (Frankfurt) / Liebig-Schule (Frankfurt) / ernst-may-gesellschaft (Frankfurt)

Alltagsmuseum
Ubuntu e.V. (Darmstadt) / Edith-Stein-Schule (Hochheim)

Barockes Opernintermezzo
Kammeroper Frankfurt e.V. / Humboldtschule (Bad Homburg)

Der kleine Horrorladen
Musikschule Friedrichsdorf e.V. / Philipp-Reis-Schule (Friedrichsdorf)

Schreib mich, lieb mich, lies mich!
Kulturfreunde Centralstation e.V. (Darmstadt) / Lichtenbergschule (Darmstadt)

I-ma-go! Performative Bilder zum Anderen im Selbst
Verein der Freunde der Karl-Rehbein-Schule (Hanau) / Karl-Rehbein-Schule Hanau / IPA - International Performance Arts Association (Hanau)

ART(EN)VIELFALT
hoch9 - Kunst, Kultur und Kommunikation e.V. (Frankfurt) / Heinrich-Böll-Schule (Hattersheim)

LUCAS dokt!
Deutsches Filminstitut DIF e.V. (Frankfurt) / Schillerschule (Frankfurt)

Erklär mir Liebe
Freie Musikschule Bad Soden e.V. / Bischof-Neumann-Schule (Königstein)

Expedition in den zeitgenössischen Tanz
Künstlerhaus Mousonturm (Frankfurt) / IGS Herder (Frankfurt) / IGS Jawlensky (Wiesbaden)

Die Aquanauten
Europäische Schule RheinMain GmbH (Bad Vilbel) / Hochschule für Musik und Darstellende Kunst (Frankfurt) / Kulturzentrum Alte Mühle Bad Vilbel

SHAVED NEW WORLD
Theaterperipherie e.V. (Frankfurt) / Gutenbergschule (Frankfurt)

Was uns wirklich wichtig ist
Freie Szene Darmstadt e.V / Mornewegschule (Darmstadt)

Die alte Bäckerei
Kunst für Kinder! e.V. / Freies Theaterhaus (Frankfurt) / IGS Süd (Frankfurt)

Wir haben leider keinen Bösewicht gefunden
Vereinigung der Freunde und Förderer e.V. der Martin-Behaim-Schule / Martin-Behaim-Schule (Darmstadt) / Heinrich-Emmanuel-Merck-Schule (Darmstadt) / TheaterGrueneSosse (Frankfurt)

Verflüssigung
Schultheater-Studio Frankfurt / Kreidekreis e.V. / Theaterassoziation/Grenzart e.V. / IGS West (Frankfurt)

Nichts soll meine Schritte fesseln - Das Ich im Aufbruch
Gallus Theater e.V. (Frankfurt) / Albert-Einstein-Schule (Schwalbach)

All you need is cyberlove
Bikom-AES e.V. / Alice-Eleonorenschule (Darmstadt) / Theaterlabor INC (Darmstadt)

Wer einen Einblick in das Förderprojekt KUNSTVOLL bekommen möchte, ist am 26. November 2018 ab 9:30 Uhr herzlich zum dritten KUNSTVOLL-Symposium rund um das Thema „Kulturelle Bildung“ in Hofheim (Landratsamt Main-Taunus-Kreis) eingeladen. Die Veranstaltung dient als Austausch-Plattform für Akteure aus den Bereichen Kunst und Kultur, Vermittlung, Pädagogik, Kulturförderung und -politik. Gemeinsam werden in Workshops und Vorträgen die Vernetzungsmöglichkeiten, Herausforderungen und Ziele in der Kulturellen Bildung diskutiert und erarbeitet. Das genaue Programm folgt im September 2018.

Weitere Informationen zu KUNSTVOLL und den einzelnen Förderprojekten erhalten Sie auf Nachfrage per E-Mail bei der Projektleiterin für KUNSTVOLL, Laura Kurtz (l.kurtz@kulturfonds-frm.de), oder unter: http://www.kulturfonds-frm.de/kunstvoll/was-ist-kunstvoll.