Eine begehbare, interaktive neun Quadratmeter große Box als Klang- und Farbinsel inmitten der Besucherströme des Transit-Ortes Bahnhof wird ab Februar 2018 in drei Hauptbahnhöfen der Region gezeigt. Los geht es in Frankfurt. Das Künstler-Trio Annesley Black, Marc Behrens und Julia Mihály hat die Arbeit konzipiert und arbeitet dabei mit der vielfältigen Klangkulisse eines Bahnhofs: einfahrende und abfahrende Züge, Rollkoffer, Schritte, Gespräche, Fahrplandurchsagen, Klingeltöne, Musik, Automatengeräusche… Die real vorhandenen Geräusche, Bilder und Farben des Bahnhofs werden aufgezeichnet, im hyperMOODbox-Programm audiovisuell bearbeitet und zu Rhythmus und Struktur kombiniert. An vier Sitzplätzen in der „hyperMOODbox“ können die Besucher so ihren individuellen Soundtrack auswählen.
Die Künstler/innen:
Annesley Black (*1979 Ottawa) ist freischaffende Komponistin und Lehrbeauftragte an Dr. Hoch‘s Konservatorium und der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst, Frankfurt am Main · www.editionjulianeklein.de/black
Marc Behrens (*1970 Darmstadt) ist freischaffender Künstler, Komponist und Gestalter · www.marcbehrens.com
Julia Mihály (*1984 Lüdenscheid) ist freischaffende Künstlerin an den Schnittstellen von Neuer Musik, Performance und Elektroakustischer Musik · www.juliamihaly.net

- 07. Februar 2018, 19:00 – 21:00 Uhr
  08. bis 15. Februar 2018, 11:00 – 20:00 Uhr: Hauptbahnhof Frankfurt am Main
- 25. April bis 4. Mai 2018, 11:00 – 20:00 Uhr: Hauptbahnhof Darmstadt
- 02. bis 08. Juli 2018, 11:00 – 20:00 Uhr: Hauptbahnhof Wiesbaden

Flyer hyperMOODbox