25 Gemeinschaftsprojekte im Schuljahr 2019/2020

In der siebten Runde fördert der Kulturfonds Frankfurt RheinMain im Rahmen von KUNSTVOLL 25 Schulprojekte im Schuljahr 2019/2020 mit einer Gesamtfördersumme von rund 220.000 Euro.*

Update vom April 2020: Die Projekte und ihre Veranstaltungen sind auf unbestimmte Zeit verschoben oder fallen aus. Falls neue Termine bekannt werden, veröffentlichen wir sie zeitnah.
In Kürze werden hier auch digital erarbeitete Ergebnisse vorgestellt.

Folgende 25 Projekte wurden im Juni 2019 von der Jury ausgewählt, die im August 2019 starten und bis zu den Sommerferien 2020 umgesetzt werden:

  • all inclusive
    IGS Süd (Frankfurt), Atelier Goldstein (IGS Frankfurt)
  • Ausweitung der Tanzzone
    IGS Herder (Frankfurt), Künstlerhaus Mousonturm Frankfurt
  • Der Traum vom besseren Leben
    Leibnizschule (Wiesbaden), Wiesbadener Burgfestspiele e.V.
    Aufführungen im Burggarten in Wiesbaden Sonnenberg am 8. Mai 2020 um 12.00 und 19.00 Uhr
    Update: Veranstaltung auf unbestimmte Zeit verschoben
  • Die Geister, die ich rief
    Walter-Kolb-Schule (Frankfurt), Junge Deutsche Philharmonie e.V. (Frankfurt)
    Filmcollage ist in Arbeit
  • Doch die Macht, mich nicht zu töten, die hast du nicht!
    Hans-Böckler-Schule (Frankfurt), Kunst für Kinder! e.V. (Frankfurt), Freies Theaterhaus Frankfurt
    Aufführung am 2. Juli 2020 um 11.00 Uhr im Theaterhaus Frankfurt
    Update: Veranstaltung auf unbestimmte Zeit verschoben
  • Don´t be afraid to face your fears
    Erich-Kästner-Schule (IGS) Darmstadt, Theater Lakritz (Darmstadt)
  • Echt Fake
    Charles-Hallgarten-Schule (Frankfurt), Kristin Lohmann (Bildende Künstlerin und Kunstdozentin), Kristina Veit (Tänzerin, Choreografin), Franziska Geyer (Schauspielerin, Schauspieldozentin, Regisseurin), Alexandar Hadjiev (Musiker, Komponist), Dalibor Markovic (Poetry Slammer)
    Das KreativLabor musste leider aufgrund der Coronakrise Anfang März unterbrochen werden. Die Gruppe des „Kreatives Labor“ hat aber Wege gefunden, weiter zu arbeiten. Sie haben Raum und Medium gewechselt und konnten dadurch mit den Schüler*innen des 5. und 6. Jahrgangs weiter künstlerisch tätig sein. Dies geschah in neuer Form und in Kleinstgruppen. Da die Schüler*innen nur wenig Einblicke in die Arbeiten der Anderen nehmen konnten, wird es für jede Gruppe sogenannte Screenings geben. Die Präsentation dieser Ergebnisse in Form kleiner Filme (unter Wahrung der Abstandsregeln) findet statt:
    am Dienstag, den 30.6.2020 um 12:15 Uhr in die Aula der Charles-Hallgarten -Schule

    (es werden 5 Schüler*innen der Klasse 5 anwesend sein)
  • FRANKFURT. MEIN
    Georg-Büchner-Schule (Frankfurt), hoch9 e.V. (Frankfurt)
    Online-Ausstellungseröffnung am 19.6.2020 zusehen auf https://frankfurt-mein.de
    Was sie hier zu sehen bekommen, war gewiss nicht für eine online-Plattform gedacht. Vielmehr war die Ausstellung für den „stadtRAUMfrankfurt“ geplant und sollte dort bis Ende August zu sehen sein. Wir sehen auf dieser Plattform die Ergebnisse und Werke, die an 14 von 20 Workshoptagen entstanden sind. Alle hier entstandenen Fotos und Zeichnungen sind von den Schüler/innen fotografiert und gezeichnet worden. Einige der Fotografien werden dann ab dem kommenden Schuljahr in der Georg-Büchner-Schule zu sehen sein.
  • Frühlingserwachen – Theater geht in die Schule/ Schule geht ins Theater
    Edith-Stein-Schule (Offenbach), Kortmann & Konsorten (Frankfurt), Landungsbrücken Frankfurt
    Premiere am 16. Juni 2020 am Vormittag in den Landungsbrücken Frankfurt (Uhrzeit wird noch bekannt gegeben).
    Weitere Vorstellung am 22. Juni um 19.00 Uhr an der Edith-Stein-Schule.
    Update: Veranstaltungen auf unbestimmte Zeit verschoben
  • Glücks-Kunst – eine partizipative Kunstausstellung zum Thema Glück
    Lichtenbergschule (Darmstadt), Fluxusschule Biebrich (Wiesbaden), IGS Kastellstraße (Wiesbaden), Landeshauptstadt Wiesbaden (KunstHaus Wiesbaden)
    Ausstellungseröffnungen am 28. Februar 2020 im Kunsthaus Wiesbaden und 29. Februar 2020 im Atelierhaus Darmstadt um jeweils 17.00 Uhr.
    Update: Wiesbaden öffnet wieder am 12.5. und Darmstadt am 22.5.2020. Die Ausstellungen sind bis 5. Juli 2020 verlängert.
  • "Ich. Hier und jetzt..." – Identität, Selbst- und Fremdwahrnehmung im Medium Lyrik und Tanz (Arbeitstitel)
    Albert-Schweitzer-Schule (Offenbach), Förderkreis der Albert-Schweitzer-Schule e.V., Tamara Labas (Autorin, Lyrikerin, Sozialtherapeutin), Célestine Hennermann (Choreografin, Tanz-Dramaturgin), Katharina Wiedenhofer (Tänzerin, Choreografin)
    Präsentation der Ergebnisse der Zusammenarbeit mit Tamara Labas (Gesamtregie) am 18. Februar 2020 um 19.00 Uhr im DS- Raum der Schule: "Ich. Hier und jetzt..." Identität, Selbst- und Fremdwahrnehmung im Medium Lyrik und biografisch-postdramatischen Theater"
  • Le Cinéma, cent ans de jeunesse (CCAJ)
    Schillerschule (Frankfurt), DFF - Deutsches Filminstitut & Filmmuseum (Frankfurt)
    Zum Projekt Le Cinéma, cent ans de jeunesse (CCAJ) sind eigene Filmclips der Schüler*innen der 9. Klasse der Schillerschule, Gymnasium Frankfurt zum Thema Sinneswahrnehmungen sowie eine Fotodokumentation der Filmdrehs auf der Website des DFF – Deutsches Filminstitut & Filmmuseum zu sehen.
    Die Dateien sind ab Montag, 29.6. online hier zu sehen: https://www.dff.film/bildung/modellprojekte/ccaj-le-cinema-cent-ans-de-jeunesse/
  • Liebes Laber Lyrik
    Bertold-Brecht-Schule (Darmstadt), Freundeskreis Theaterlabor INC. e.V. (Darmstadt), Theaterlabor INC. (Darmstadt)
    Eine Gruppe von Schüler/innen der Bertolt Brecht Schule wollten in Zusammenarbeit mit Künstler/innen des Theaterlabor INC. sich den vielfältigen Möglichkeiten sich mit Sprache auszudrücken widmen. In diesem Kunstvoll Projekt sollte die Darmstädter Innenstadt mit einer Schaufensterbespielung performativ umgestaltet werden. Dann kam der Lockdown. Trotzdem wurde weiter gearbeitet nun eben per Zoomkonferenzen. Die Texte haben andere Schwerpunkte erhalten, die Hygieneregeln die Performance maßgeblich beeinflusst. Aber gerade deswegen performen sie in der Innenstadt am neu gestalteten Friedensplatz um ein Zeichen zu setzen. Ein Zeichen, dass die Kreativität und das Leben trotz Corona weitergehen.
    Mittwoch, 01.07. 2020 Friedensplatz, Darmstadt um 15:00 Uhr
  • Living Picture
    Lessing-Gymnasium (Frankfurt), Bund der Freunde des Lessing Gymnasiums e.V. (Frankfurt), Monika Linhard (Objektkünstlerin), Marco Poblete (Künstler, Designer)
    Präsentationen der Objekte im Rahmen folgender Veranstaltungen:
    Konzert in der „Alten Oper Frankfurt am 20. Juni 2020 , Stadtrundgang der Schulgemeinde zu den historischen Schulstandorten (z.B. Barfüßerkloster)am 28. August 2020 und Feierlichkeiten in der
    Paulskirche am 4. September 2020 (Uhrzeiten werden noch bekannt gegeben)
    Update: Veranstaltungen auf unbestimmte Zeit verschoben
    Ergebnisse wurden als E-Book zusammengefasst
  • MEEHRWERT
    Bischof-Neumann-Schule (Königstein), Freie Musikschule in Bad Soden e.V.
    Präsentationen am 16. März 2020 in der Bischof-Neumann-Schule Königstein und am 18. März 2020 im Bürgerhaus Bad Soden-Neuenhain um jeweils 19.30 Uhr
  • Mimesis manipulatio
    Gutenbergschule (Frankfurt), Theaterperipherie e.V. (Frankfurt)
  • Rekonstruktion
    IGS West (Frankfurt), Theaterassoziation e.V./GrenzArt (Frankfurt), Schultheater-Studio (Frankfurt)
  • Scratch Music: Schooltime Compositions
    IGS Süd (Frankfurt), Freie Kunstakademie Frankfurt e. V.
    Aufführungen am 22. Juni um 19:30 Uhr und am 23. Juni 2020 um 10.30 Uhr im Gallus Theater Frankfurt
    Update: Veranstaltungen auf unbestimmte Zeit verschoben
  • ...schwärmt aus
    Mornewegschule (Darmstadt), Freie Szene Darmstadt e.V., Theater Moller Haus (Darmstadt)
    Präsentation am 12. Februar 2020 um 18.00 Uhr im Theater Moller Haus
  • Sitz – Macht – Platz im Leben
    Leibnizschule (Frankfurt), Deutsches Architekturmuseum (Frankfurt)
    Ausstellungseröffnung am 26. Februar 2020 um 18.00 Uhr im DAM
  • Struwwelpeter reloaded
    Bettinaschule (Frankfurt), Förderverein der Bettinaschule (Frankfurt), Internationale Ensemble Modern Akademie (Frankfurt)
    Konzert am 14. Februar 2020 um 17.00 Uhr in der Schule
  • Who am I? Wer bin ich?
    Philipp-Reis-Schule (Friedrichsdorf), Magistrat der Stadt Friedrichsdorf/ Kulturamt
    Abschlusspräsentation am 8. Mai 2020 um 16.00 Uhr im Forum Friedrichsdorf – Kultur- und Tagungszentrum
    Update: Veranstaltung auf unbestimmte Zeit verschoben
  • Wir drucken mit Farbe und Blei – die Intensivklassen der Mornewegschule zu Gast im Druckladen
    Mornewegschule (Darmstadt), Schuldruckzentrum Darmstadt e.V.
  • „wir könnten... dachte ich... vielleicht...“ – Versuch einer Annäherung
    Darmstädter Kreis für Berufliche Bildung e.V., Heinrich-Emmanuel-Merck-Schule (Darmstadt), Friedrich-List-Schule (Darmstadt), TheaterGrueneSosse (Frankfurt)
    Die Arbeit mit den Schüler*innen begann im Herbst 2019 mit Proben und Diskussionen über den öffnenden Satz "Wir könnten... dachte ich... vielleicht". Wir könnten... Ja, was eigentlich? Es entstanden Weltuntergangsphantasien, Flirts mit Plastikblumen und dürftige Versuche, ans schnelle Geld zu kommen. Als mit Ischgl die Party dann erst einmal vorbei war - die Bühne nicht mehr gemeinsam betreten werden durfte - verlegte die Gruppe sich aufs Weiterarbeit via Video.
    Ergebnisse davon und Einblicke in den Probenprozess finden sich ab Freitag, 10. Juli unter dem Link www.theatergruenesosse.de/die-party-ist-vorbei
  • Zukunftslandschaften
    IGS Stierstadt, Museum Sinlcair-Haus (Bad Homburg)
    Zwischenpräsentation am 25. Januar 2020 um 11.15 Uhr

Sobald Termine zu den einzelnen Projekten feststehen, werden diese hier zeitnah veröffentlicht. 


Weitere Informationen zu KUNSTVOLL und den einzelnen Förderprojekten erhalten Sie auf Nachfrage bei der Projektleiterin von KUNSTVOLL, Laura Kurtz l.kurtz@kulturfonds-frm.de oder kunstvoll@kulturfonds-frm.de


 *Beschlossen wurde die Förderung von 26 PRojekten. Mitte September musst ein Projekt die Durchführung leider absagen, da andere Fördergelder nicht bewilligt wurden und somit die Hauptfinanzierung des Vorhabens nicht gesichert werden konnte.