Fortbildungsreihe für Lehrerinnen und Lehrer

Kulturelle Projekte in Schulen starten 

Durchführung der Fortbildungsreihe gemeinsam mit dem Museum Sinclair-Haus in Bad Homburg

Idee

Kunst und Kultur in die Schulen zu bringen und somit Kinder und Jugendliche so früh wie möglich an diese heranzuführen, ist unser gemeinsames Anliegen. Hierbei möchten wir Schulen mit ihren Lehrer/-innen unterstützen. Vor diesem Hintergrund ist diese Fortbildungsreihe entstanden. Uns geht es darum, praxisnahe, praktikable und kreative Methoden und Impulse anzubieten und die Strukturen und Prozesse von Kulturinstitutionen, freischaffenden Künstler/-innen und schulischen Arbeitsweisen miteinander zu verbinden. Bei der Entwicklung der Inhalte standen auch externe Kunstvermittler/-innen und das Hessische Kultusministerium mit wertvollen Anregungen beratend zur Seite. Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung und den Austausch!

INHALTE

Modul 1: kulturelle Bildung, Praxiserfahrungen
Allgemeiner Überblick über kulturelle Praxis und kulturelle Bildung an Schule; Erproben und Durchführen von interdisziplinärem Zusammenarbeiten in den Künsten.

Modul 2: Projektmanagement, Finanzierungsakquise
Zeit- und Kostenmanagement, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Fundraising, Finanzierungsakquise anhand von angewandten Beispielen.

Modul 3: Kunst und Natur
Vermittlung künstlerischer Techniken und Herangehensweisen für die fächerübergreifende Zusammenarbeit in der Schule aus dem Themenfeld „Kunst und Natur“.

Modul 4: Spannungsfeld Kultur und Schule
Betrachtung und Gegenüberstellung der Strukturen von Schule, Kulturinstitutionen und freischaffenden Künstler/innen, anhand praktischer Beispiele; Implementierung von Projekten in der Schule sowie Sicherung der Nachhaltigkeit (u. a. mit Anregungen zur Weitergabe von Wissen und Einbeziehung der Schulgemeinschaft).

Ziele der Fortbildung

  • Befähigung von Lehrer/-innen, eigene kulturelle Projekte in der Schule gemeinsam mit externen Kooperationspartnern aus Kunst und Kultur zu initiieren und durchzuführen
  • Vernetzung zwischen Lehrer/-innen, Künstler/-innen und Akteur/-innen des Feldes Kultur; Vermittlung der jeweiligen Arbeitsstrukturen und -prozesse.
  • Erproben von interdisziplinärem Zusammenarbeiten in den unterschiedlichen Disziplinen der Künste.

Zielgruppe

Lehrer/-innen aller Fächer und Schulformen der Sekundarstufen sowie fächerübergreifend arbeitende Akteur/-innen, Künstler/-innen oder Sozialpädagog/-innen an Schulen in der Rhein-Main-Region.
Teilnehmerzahl: mindestens 7 / maximal 20 Personen

Referent/- innen

Die Anleitung der Module erfolgt durch Akteur/-innen aus der Praxis Kultureller Bildung an und in Schulen, Hochschulen, Förderinstitutionen, Kulturinstitutionen, der freien Szene u. a.

Kosten

Teilnahmegebühr: 80,- € pro Person für 4 Module / 50,- € pro Person für 2 Module

Die Weiterbildung wird durch das Hessische Kultusministerium akkreditiert.
Anbieternummer: FOO8350

Veranstalter

Der Kulturfonds Frankfurt RheinMain mit seinem Förderprogramm KUNSTVOLL und das Museum Sinclair-Haus der Stiftung Nantesbuch gGmbH verbinden ihre jahrelangen Erfahrungen aus den Bereichen Kultureller Bildung an Schulen und Kunstvermittlung. Beide Initiatoren möchten mit dieser Fortbildungsreihe eine Plattform zur Weiterbildung zur Verfügung stellen und somit Handwerkszeug für die Projektinitiierung an Schulen mit externen Partnern vermitteln.

START DER FORTBILDUNG AB FEBRUAR 2019

Anmeldung bis zum 17.12.2018 
Auf Anfrage senden wir Ihnen die Termine und Inhalte der Fortbildung zu.

INFORMATION & ANMELDUNG

Musuem Sinclair-Haus: T + 49 (0) 6172 404-127, F + 49 (0) 6172 404-130, info@museum-sinclair-haus.de
Die Anmeldung ist schriftlich (per Fax, Brief oder E-Mail) möglich.

Flyer zur Fortbildungsreihe